Lebenshilfe Wedemark leistete individuelle Hilfe

Große Investitionen im Kindergarten DOMINO geplant

Lebenshilfe Wedemark. In der Mitgliederversammlung der Lebenshilfe Wedemark e.V. gab der Vorstand seinen Jahresbericht 2011 und berichtete über die Vorhaben für das Jahr 2012. Das Jahr 2011 war gekennzeichnet von vielfältigen Aktivitäten, so Heiner Peterburs, 1. Vorsitzender der Lebenshilfe. Von Infoveranstaltungen, der regelmäßigen Disco für Menschen mit Behinderungen, dem Sommergrillen bis hin zur Begleitung des sozialen Kaufhauses reichen die Aktivitäten. Besonders erfreulich ist, dass die Lebenshilfe in mehreren Fällen individuelle Hilfe leisten konnte, weil sich kein Kostenträger finden ließ oder die Eltern die entsprechenden Kosten nicht aufbringen konnten. So wurden die Kosten für ein testpsychologisches Gutachten eines Kindergartenkindes übernommen, um zu klären, welche Unterstützung das Kind erhalten soll, um seine Entwicklung zu fördern. Darüber hinaus konnte die Lebenshilfe bei der Suche nach einer behindertengerechten Wohnung behilflich sein und nicht zuletzt unterstützte der Verein den Umbau eines PKWs, damit die Eltern ihr schwerstbehindertes Kind sicher mit im Auto transportieren können. Von besonderer Bedeutung ist die bauliche Unterhaltung des Kindergartens DOMINO den nicht behinderte und behinderte Kinder im Sinne einer inklusiven Betreuung gemeinsam besuchen. Hier wurden im Jahre 2011 alle Räume mit Rauchmeldern ausgerüstet, um im Brandfalle rechzeitig reagieren zu können. Für das Jahr 2012 sind größere Unterhaltungsmaßnahmen erforderlich. So soll der Kindergarten eine neue Küche erhalten, die Erneuerung der Gruppentüren wird erfolgen und in bestimmten Bereichen des Kindergartens wird ein Sonnenschutz benötigt. „Wir sind sehr dankbar“, so die stellv. Vorsitzende Susanne Kopp, „dass es immer wieder Bürgerinnen und Bürger, aber auch Firmen und Organisationen gibt, die uns als gemeinnützige Einrichtung finanziell unterstützen oder uns Spenden zukommen lassen, damit wir Hilfe leisten zu können“. Die Vertreter der Lebenshilfe freuen sich darüber, dass sich die Zahl der Mitglieder weiter erhöht hat. Inzwischen gibt es 69 Mitglieder und weitere Mitwirkende, die sich für die Verbesserung der Lebenssituation von Menschen mit Behinderungen in der Wedemark einsetzen möchten, sind willkommen. Die Lebenshilfe Wedemark ist auch über Internet erreichbar. Interessierte können sich unter www.Lebenhilfe-Wedemark.de informieren.