Mehr als 80 Teilnehmer am Start

Die Würdenträger des Schützenvereins Resse zusammen mit Schützenkönig Karsten Grotzke (Mitte).

„Schützenchef“ Carsten Grotzke ist König

Schützenverein Resse. Am vergangenen Wochenende war es wieder soweit. Die Resser Schützen sorgten bei hochsommerlichen Temperaturen mit ihrem Schießwagen für Aufsehen. So war es auch nicht verwunderlich, dass beim diesjährigen Königsschießen mehr als 80 Teilnehmer an den Start um den Kampf der Königswürde gingen. Am Samstag und auch am Sonntag waren die Schießstände pausenlos im Einsatz. „Es macht einfach Spaß so dicht, nämlich auf dem Parkplatz beim Frischmarkt Pagel, bei den Resser Bürgern zu sein und sie für den Schießsport zu begeistern“, so der 1. Vorsitzende Carsten Grotzke. Für alle „Just vor Fun! Aber es gab auch super gute Ergebnisse und einen harten Kampf um die Königswürden. Es wurden Teiler Schüsse erzielt, teilweise im einstelligen Bereich, und das, obwohl so ein „mobiler Schießwagen“ schon recht wackelig sein kann. Hier nun die Ergebnisse nach Zwei Wettkampftagen: Schützenkönig 2019 wurde „Schützenchef“ Carsten Grotzke, Vizekönigin Johanna Maaß, Bürgerkönig Klaus Papies vor Ekatharina Polzer, die Schwarze Scheibe geht an Horste Grotzke, Kaiserin ist Carola Rapke, die Sparkassenkette geht an Marion Stünkel. Auch die Schützenjugend hat ihre Könige ermittelt. Schülerkönig ist Gerrit Schmidt vor Lenox Pötsch, die Jugendkönigin heißt Maria Hopfenbach vor Lisa Mühlbauer, Juniorenkönig ist Dario Pluschke vor Saskia Hopfenbach. Sehr beliebt bei der Schützenjugend ist auch das Er-und-Sie-Schießen“. Hier belegten Waltraud und Dario Pluschke den ersten Platz vor Melanie und Saskia Hopfenbach. Der dritte Platz geht an Fred Herzog und Maria Hopfenbach. Den besten Schuss in der Königswertung schoss Dirk Gursinsky mit 24,7 Teilern. Das Anbringen der Königsscheiben erfolgt am 24. August mit einem großen Schützenausmarsch.