Modernes Design überzeugt

Die neue Homepage der DLRG Wedemark bietet zahlreiche informative Inhalte. Screenshot: DLRG Wedemark.

DLRG Wedemark geht mit neuer Homepage online

Wedemark. Der DLRG-Bundesverband brachte im vergangenen Jahr ein neues, einheitliches Webseiten-Konzept heraus, das für alle Ortsgruppen im Bundesgebiet gilt. Bis Jahresende haben die Ehrenamtlichen Zeit, das seit 2013 in Betrieb befindliche Layout durch das neue zu ersetzen. Ein Fachbereich hatte sich eigens dafür gegründet und das einheitliche Auftreten der Lebensretter auf Basis neuer Anforderungen gestaltet. Vor allem die Darstellung auf verschiedenen Medien wie PCs, Tablets und Mobiltelefonen stand hier im Vordergrund. Auch die DLRG Ortsgruppe Wedemark hat nun ihren Online-Auftritt auf das neue Design umgestellt. Viele interessante Inhalte präsentieren die Rettungsschwimmer auch auf der neuen Webseite, die Adresse ist jedoch mit https://wedemark.dlrg.de die alte geblieben. Vor allem Bilder mit Mund-Nasen-Bedeckung prägen zur Zeit die Startseite, denn die Corona-Auflagen machen auch vor den Lebensrettern nicht Halt. Zukünftig sollen hier auch wieder die altbekannten Kursangebote angepriesen werden, die aufgrund der noch geltenden Kontaktbeschränkungen noch nicht umgesetzt werden können. Dafür wirbt die DLRG um neue Mitglieder, die vor allem im Bereich „Retten und Helfen“ Anschluss finden können, denn neben der Schwimmausbildung von Kindern und Jugendlichen bietet die Ortsgruppe unter anderem auch Rettungsschwimmkurse für Erwachsene, Rettungsfähigkeit für Lehrkräfte, Erste-Hilfe Kurse und sogar eine Sanitäter-Ausbildung an, die dann ein Einsatzdiensten wie der Wasserrettung am Steinhuder Meer oder Sanitätsdiensten angewendet werden können. „Mit weiteren Lockerungen wird sich unser Ausbildungs-Angebot wieder deutlich steigern“, erklärt Karsten Hölscher, Leiter Verbandskommunikation der DLRG Wedemark. Doch auch jetzt lädt die Homepage bereits zum Stöbern und Verweilen ein.