Nach Celle und zum Filmtierpark Jo Bodemann

Freuen sich schon auf die nächste Fahrt: Die Teilnehmer der Tagestour der Reservistenkameradschaft Mellendorf und Umgebung.

Tagesfahrt der Reservistenkameradschaft Mellendorf

Reservistenkameradschaft. Ende Juni trafen sich die Kameraden der Soldatenkameradschaft Mellendorf mit Freunden zur Tagesfahrt 2011. Um 8 Uhr startete die Gruppe mit einem Bus von Peter Aue nach Celle. Am Celler Hafen wartete schon die „Wappen von Celle“. Bei anfänglich bedecktem Himmel ging die Fahrt auf der Aller los. Kaum war die Boye passiert, riss der Himmel auf und die Sonne strahlte nur so herab, und fast alle kamen ans Oberdeck, um die grüne Landschaft zu genießen. Nach gut 2,5-stündiger Rundfahrt begaben sich die Teilnehmer ins Celler Traditionsgasthaus „Bierakademie“. Obwohl sonntags dort normalerweise geschlossen ist, wartete Familie Harder mit leckerem Mittagessen.
Wohlgesättig bestiegen alle wieder den Bus. Nächste Etappe war das Mahnmal von Eschede. Hier gedachten alle den 101 Toten vom IC-Unglück aus dem Jahre 1998. Die große Gedenk-Mauer mit all den Namen, sowie etliche steinerne Stelen und 101 gepflegte Kirschbäume ließen alle verstummen.
Danach ging die Reise weiter nach Aschenberg bei Höfer zu Jo Bodemann mit Kollegen in seinem Filmtierpark. Ein Höhepunkt war die große Filmtiershow mit Greifvögel, Wölfen, weißen Tigern und weißen Löwen, der Tiegerpyton, sowie „Balu“ dem Bär. Mutige durften diese Tiere auch kurz streicheln. Nach der Show konnte man Kamelreiten oder ein Privatfoto mit den Raubtieren schießen.
Danach hatten alle zwei bis drei Stunden Zeit in aller Ruhe den Filmtierpark zu studieren und den Trainern bei den Dressurübungen zuzuschauen. Gegen 19 Uhr erreichte die Gruppe wieder die Heimatorte.
Die Damen freuen sich schon auf die nächste Damenüberraschungsfahrt am 10. September. Hier ist wieder Treffen am Bahnhof Mellendorf um 12 Uhr. Anmeldungen wieder bei Wilhelm Balke, Telefon (0 51 30) 59 29 und Bernd Fritzenwalder, Telefon 48 48.