NAJU erkundet Wisentgehege

Alle genossen das Picknick im Wisentgehege. Foto: Beate Butsch
NAJU Wedemark. „Da oben im Baum sitzt er“, rief Ylvi begeistert in die Gruppe. „Voll krass – wie ist der Luchs da hochgekommen?“ wunderte sich Mattis. Auf der Suche nach dem Luchs waren die NABU-Kids und -Teens mit Adleraugen dabei, die größte mitteleuropäische Katzenart im Unterholz des großen Geheges im Saupark Springe zu suchen. Niemand hätte erwartet, den Luchs in 12 Meter Höhe in einer mächtigen Eichenkrone zu finden. Für den Schleich- und Überraschungsjäger eine gute Position, um von seinen Beutetieren, meist Rehen, nicht gleich entdeckt zu werden.
Leichter war es am Gehege der Braunbären. Zwei ausgewachsene Bären zeigten sich ganz nah an der Beobachtungsbrücke und ästen Gras. Die Najus überlegten, dass Gras nur einen sehr kleinen Beitrag zur Ernährung ausmachen könne, schließlich sind Bären keine Wiederkäuer, sondern Beutegreifer. Der Bär stöbert durch sein Revier und nimmt hier und da auf, was sich bietet: Heidelbeeren, Wurzeln, Kräuter ebenso wie alles Kleingetier, was er erriechen kann. Gerne fängt er auch Fische. Die Jagd nach größeren Beutetieren nimmt also nicht die Hauptrolle ein. Und auf die Frage, warum denn junge Bären bis in die höchsten Bäume klettern, wusste Rasmus: „Da oben könnte ein Bienenstock mit Honig locken.“
Stark beeindruckt waren alle von der Flugshow der Falknerei des Sauparks. Valentin konnte es kaum fassen, dass ein Uhu während der Flugvorführung direkt vor ihm auf dem Zaun landete. Zum Greifen nah sahen sie sich an: Auge in Auge. Aber auch Mäusebussarde und Turmfalken fanden reges Interesse. Sie sind zwar die beiden häufigsten Greifvögel hier in der Heimat, die jeder aus der NAJU-Gruppe bereits in freier Wildbahn beobachtet hat, doch hier kommt man ihnen besonders nahe und kann auch Details wahrnehmen.
„Irgendwie geht die größte Faszination doch von den Tieren aus, die zum Überleben andere Tiere erbeuten müssen“, bemerkte Jakob beim Picknick zum Abschluss des beeindruckenden Ausfluges der NAJU Wedemark ins Wisentgehege Springe am Deister.