Reisebericht zur Damenüberraschungsfahrt 2011

Soldatenkameradschaft Mellendorf. Die Soldatenkameradschaft Mellendorf richtet alle zwei Jahre für alle Damen und Witwen unserer Kameraden eine „Dankeschönfahrt“ aus. 40 Frauen meldeten sich zur Damenüberraschungsfahrt an.
Um 12 Uhr versammelten sich die Teilnehmer am Mellendorfer Hauptbahnhof. Einige brachten vorsichtshalber, Ballkleider und Pumps, andere feste Lauf- und Wanderschuhe mit, alle jedoch gemeinsam Neugier und gute Laune. Nach Begrüßungsschlückchen wartete man auf die Eisenbahn. Um 12.23 Uhr begann die Fahrt nach Hannover. Dort stieg die Gruppe in die S2 nach Nienburg um. In Neustadt war für uns Endstation. Dort wartete ein Großraum-Taxi auf die gehbehinderten Damen. Der Rest besichtigte zu Fuß die sauber gepflasterte Fußgängerzone Neustadts. Hinter der alten Kirche bogen wir Richtung Schloss Landestrost ab. Dort wartete schon Herr Walloschke von der Sektkellerei Kollmeyer-Dupre`s. Er begrüßte alle und führte die Gruppe ins fast 400 Jahre alte Gewölbe der einzigen Sektkellerei Norddeutschlands. Hier reiften circa 5.000 Flaschen besten Sektes bei gleichbleibender Temperatur von 13 Grad.
Nach erklärenden Worten zur Herstellung und Unterschieden von Sekt und Weinen, wurden auch spezielle Fragen beantwortet. So wird zum Beispiel der Dupre`s öfter im Jahr regelmäßig handgerüttelt, bevor er nach Säuberung und Ettikierung in den Verkauf kommt. Eine umfangreiche Verkostung mehrerer Sorten, dazu noch zweimal alkoholfreie Sekte folgte. Leicht angedüselt kauften mehrere Personen noch schnell ihren Lieblingssekt zum Vorzugspreis. Als Krönung erhielt jede Dame noch als Präsent ein Püllecken „Dupre`s Extra Dry“.
Wohlgelaunt, die Sonne lachte dazu, ging es 5-Minuten-Fußweg zum alten Rathaus.
Hier wartete schon Frau Nehring vom Pfannenschmaus, sowie eine Stadtführerin. Im fast 300 Jahren alten Kellergewölbe gab es Kaffee und Kuchen satt. Dazu erzählte die Stadtführerin etwas über Geschichte, Anekdoten und Sehenswürdigkeiten Neustadts. Gegen 17 Uhr gingen alle wohlgesättigt wieder zu Fuß zum Hauptbahnhof Neustadt und begannen die Heimreise. Um 19.15 Uhr erreichten alle wieder gesund den Heimatbahnhof Mellendorf und freuten sich schon auf die Weihnachtsfeier am 17. Dezember.