Reit- und Fahrverein Wedemark erhält Förderung in Höhe von 10.000€

Die Repräsentanten der zehn Prämienpartnerschafts-Vereine mit Katja Kreutzer (6. v. li.) vom RuF Wedemark.

Der Verein konnte mit seinem Konzept der Jugend- und Springsportförderung überzeugen und ist nun Prämienpartner der Horst-Gebers-Stiftung

Hellendorf. Am Sonnabend, 20. Juli, wurde der Reit- und Fahrverein Wedemark vor großer Kulisse auf dem Hannoverschen Landesturnier für seine Jugendarbeit und Sportförderung mit der Prämienpartnerschaft der Horst-Gebers-Stiftung in Höhe von 10.000 Euro ausgezeichnet. Diese Stiftung ist der bundesweit größte Vereinsförderer im Jugendreitsport, durch seine Gründer Horst und Renate Gebers wurde verfügt, dass ihr Nachlass insbesondere dem Springsport zugute kommen soll. Bereits 2012 wurde die Prämienpartnerschaft „Wir fördern vor Ort“ an zehn Vereine in ganz Niedersachsen mit einem Gesamtvolumen von 100.000 Euro vergeben, zusätzlich unterstützt die Stiftung auch das Jugendturnier in Verden und das Hannoversche Landesturnier.
Anfang des Jahres 2013 wurden Katja Kreutzer und Laura Zaabel, die Presse- und Sportwarte des RuF Wedemark, auf die Prämienpartnerschaft aufmerksam. Zusammen wurde an einer Bewerbung gearbeitet, die den Verein mit seinen Trainern, Reitern und Ehrenämtlern vorstellte und das Konzept, jeden Reiter mit verschiedenen Trainern dort abzuholen, wo er steht, darstellte. Die 15 Seiten umfassende Bewerbung wurde dann zum Pferdesportverband Hannover geschickt, dort verglich die Jury den Verein mit den anderen knapp 50 Bewerbern aus ganz Niedersachsen. Diese Auswahlrunde überstanden 18 Vereine, welche dann im Juni von der Jury vor Ort besichtigt wurden.
Auch hier konnte der RuF Wedemark mit seiner Anlage und seinem Konzept überzeugen, sodass nun der gesamte Verein von der Fördersumme von 10.000 Euro profitieren kann. Dieses Geld soll zum einen in die Infrastruktur und Materialien des Vereins investiert werden, indem der an der Halle angrenzende Aufbewahrungsraum für Springutensilien saniert und neue Hindernisse angeschafft werden. Zum anderen sollen Fördermaßnahmen finanziert werden, die die Ausbildung der Trainer und Reiter des Vereins nachhaltig unterstützen. Konkret bedeutet dies die Durchführung von Springlehrgängen, die Weiterbildung der Vereinstrainer und die Möglichkeit für Jugendliche sich zu sogenannten „Trainer-Assistenten“ ausbilden zu lassen. Dadurch gewährleistet der Verein die langfristige und konstant erfolgreiche Ausübung des Reitsports, insbesondere des Springsports.
Die Freude über diese Auszeichnung war und ist riesig, am Sonnabend kamen 50 Vereinsmitglieder mit nach Hannover, um den 1. Vorsitzenden Klaus Kreutzer, Katja Kreutzer und Laura Zaabel bei der Verleihung anzufeuern. Durch diese große Unterstützung konnte der Verein an diesem Tag noch einen zweiten „Sieg“ verzeichnen, denn bei einer Aktion des Hannoverschen Landesturniers wurden die Vereine, die die meisten Mitglieder mitgebracht hatten, belohnt. Der Preis war ein Gutschein für einen Trainer-Assistenten-Lehrgang in 2014 im Wert von über 200 Euro.