Schmiedetage-Saison beginnt am 20. März

Helstorf. Saisonauftakt im Hufschmiede-Museum an der Reiterheide: Zum ersten Schmiedetag im Jahr lädt der Heimat- und Museumsverein für Sonntag, 20. März, ein. Die Mitglieder treffen sich bereits einen Tag vorher zu Vorbereitungen.
Bis Oktober werden die Schmiedetage jeweils am dritten Sonntag im Monat von 10 bis 17 Uhr ausgerichtet. Die Besucher können selbst ausprobieren, wie Eisen bearbeitet wird. Museumsscheune und Ausstellungshalle mit Bauernküche, Schuster-, Maler- und Uhrmacherwerkstatt sind geöffnet, und es wird an den Spinnrädern und Webstühlen gearbeitet.
An vielen Schmiedetagen sind zusätzliche Aktionen geplant: Im April gibt es Vorführungen eines Kettensägen-Schnitzers, im Mai findet der schon traditionelle Flohmarkt rund um die Hufschmiede statt. Buttern und die Seilherstellung stehen im Juni auf dem Programm. Ein plattdeutscher Gottesdienst unter den Eichen am Schmiede-Museum ist im Juli geplant, und es soll dann am Nachmittag ein Pferd mit neuen Eisen beschlagen werden.
Der restaurierte Göpel – ein durch Pferde gezogener Antrieb, unter anderm zum Dreschen und Korn mahlen – wird zusammen mit anderen Maschinen im August vorgeführt. Im September findet – wie in den Vorjahren – der Handwerkermarkt zusammen mit dem Fest "Alles rund um die Kartoffel" statt, außerdem wird wieder gebuttert. Im Oktober soll noch einmal ein Pferd mit neuen Eisen beschlagen werden.
Für die Besucher gibt an allen Schmiedetagen Kaffee und selbst gebackenen Kuchen sowie Bratwürste. Liebhaber des Boule-Spiels können während der Veranstaltungen eine Bahn an der Ausstellungshalle nutzen.
Saisonabschluss schließlich ist am Sonnabend, 5. November, mit dem bewährten Schlachtefest.
Die Heimatfreunde laden aber auch Nichtmitglieder zu einer Radtour am Sonnabend, 4. Juni, und zu einer Exkursion am Sonntag, 28. August, ins Helstorfer Moor unter Führung des Experten Dr. Eberhard Gärtner ein.
Informationen zu allen Veranstaltungen gibt es unter Telefon (0 50 72) 15 75 und 77 24 99. Zum Floh- und Handwerkermarkt sowie zur Moor-Exkursion können sich Interessierte schon jetzt anmelden.