Senioren Engel bedanken sich herzlich

Betreuer haben das ganze Jahr vielfach und mit ganzem Herzen Hilfe geleistet

Wedemark. Vorstand und ehrenamtliche Mitarbeiterinnen des gemeinnützigen Vereins Senioren Engel – Wedemark e.v. bedanken sich erstmals auf diesem Weg ganz herzlich bei Betreuerinnen und Betreuern für die auch in diesem Jahr vielfache und mit ganzem Herzen geleistete Hilfe bei alten Menschen und jungen Familien in Not und das entgegengebrachte Vertrauen der Betreuten. Die Anfragen nach Betreuungen durch den gemeinnützigen Verein Senioren Engel – Wedemark e.V. sind auch in diesem Jahr wieder enorm gestiegen. „Wir bitten um Verständnis, dass wir unseren Dank an alle Beteiligten auf diesem Weg aussprechen“, so Anna Beckmann und betont: „Wir bedanken uns für das entgegengebrachte Vertrauen, wünschen eine schöne und friedvolle Weihnachtszeit im Kreis der Familien sowie Gesundheit und innere Zufriedenheit für das kommende Jahr. Unser besonderer Dank geht aber auch an Spenderinnen und Spender, die durch Ihre finanzielle Hilfe an den Verein ebenso wie die Aufnahmegebühren neuer Mitglieder gemeinnützige Betreuungen erst möglich gemacht haben und weiter ermöglichen.“ Seit der Gründung des Vereins Senioren Engel – Wedemark e.V. am 4. Juni 2008 konnten bisher über 70 Betreuungsverträge abgeschlossen werden. Das zeigt die Notwendigkeit, dass sich die Hilfen durch unsere Betreuerinnen und Betreuer immer mehr etablieren und ausbreiten müssen und sollen, meint Anna Beckmann. Die Betreuerinnen und Betreuer seien das wichtigste Gut des Vereins. Mit ihrer Zuwendung an „ihre Betreuten“ geben sie eine beständige Sicherheit in der Betreuung auch für pflegende Angehörige, die ansonsten nur schwer zu erbringen wäre. So freuen sich die Senioren Engel über weitere Interessierte und Betreuer, die die Aufgabe einer Betreuung übernehmen oder eine Betreuung in Anspruch nehmen möchten. Bei Fragen zu Betreuungen oder von interessierten Betreuern ist Anna Beckmann unter
Telefon (0 50 72) 18 32 oder Mail annabe@t-online.de erreichbar.