Spannungsgeladene Ligawettkämpfe

Meister (und Meistermacher) in der Liga C: Markus Hein (von links), Jörg Ostendorg, Alexander Gramüller, Annika Könecke, Uwe Könecke, Martin Hofmann; kniend: Peter Michel, Piet Ostendorg und Thorsten Kern.

Erste Mannschaft der Bogenschützen kann die Klasse nicht halten

Schützenverein Scherenbostel. Am zweiten Januarwochende standen in Rotenburg/Wümme die Ligaentscheidungen für die Mannschaften des SV Scherenbostel an. Am Sonntag konnte die erste Mannschaft den Vorjahrestitel in der Verbands-„Oberliga“ nicht verteidigen. Die Mannschaften im Feld waren einander ebenbürtig, und es entspannen sich in den Wettkampftagen eine Fülle hart umkämpfter Matches. Dem Team vom SVS war „Fortuna“ dieses Mal nicht gewogen und so fehlte am Ende nach insgesamt 28 Matches – ein Ring zum Klassenerhalt. Die Fans im Onlinekanal zollten der Leistung ihren Respekt und fanden tröstende Worte. Ganz anders erging es da am Samstag zuvor der zweiten Mannschaft des SVS in der Verbandsliga „C“. Hier konnte das Team an die starke Vorrunde anknüpfen. Zunächst bröckelte der Vorsprung durch die Anfangsnervosität und die Mitfavoriten aus Wietzenbruch und Unterstedt rückten auf. Doch im Verlauf des Turnieres stabilisierten sich die Schützen um Coach Markus Hein erkennbar und die Spannung nahm weiter zu. Dann die Entscheidung: bereits aufgestiegen, setzten sich im abschließenden Endspiel um die Meisterschaft Annika Könecke, Thorsten Kern und Piet Ostendorp mit souveränen 54 zu 49 Ringen gegen den SV Unterstedt durch. Diese beiden denkwürdigen Spieltage wurden auf der Seite des www.SV-Scherenbostel dokumentiert.