Steptanzen im Turn-Club

Tanzen nach Musik der 30er Jahre

Turn-Club Bissendorf. Regelmäßig tanzen hält Geist und Körper fit. Das sagt jeder Doktor und fürs Tanzen benötigt man kein Rezept. Und wer Musik mag und sich dazu bewegen will, ist beim Steptanz gut aufgehoben. Denn die Choreographie muß erst in den Kopf und dann in die Füße. Und man kann noch den Rhythmus mit den speziellen Metallplatten sowohl am Absatz als auch an der Spitze unter den Schuhen mitbestimmen. Der Steptanz (kein Riverdance) ist allgemein bekannt durch unzählige amerikanische Musicals und Filme. Fred Astaire, Gene Kelly, Ginger Rodgers oder Marika Röck sind nur einige von vielen Step-Ikonen, die den Steptanz in der ganzen Welt berühmt gemacht haben. Entstanden ist er u.a. aus afrikanischen und irischen Tänzen Anfang des letzten Jahrhunderts. Geübt wird nach Musik ab der 30er Jahre die ersten Schritte bis hin zu einer ersten Formation, die dann auftrittsfähig ist und auf Veranstaltungen wie Hochzeiten, Jubiläum oder rundem Geburtstag mit Begeisterung angeschaut wird. Ab Oktober/November wird in Lindwedel bei „Step op de Deel“ für alle Interessierten ein neuer fortlaufender Kurs angeboten. Vorab natürlich Schnupperstunden. Er wird geleitet von Walter Lüder, Deutscher Meister in Steptanz Solo Senioren 2008. Weitere Auskunft und Anmeldung unter Telefon (05073) 297 oder wl37@web.de.