Tagesfahrt des DRK Elze-Bennemühlen

73 Teilnehmer gingen mit dem DRK Elze-Bennemühlen auf Tagesfahrt nach Hann. Münden.

73 Teilnehmer fuhren nach Hann. Münden

DRK Elze-Bennemühlen. Die beliebte Tagesfahrt des DRK Elze-Bennemühlen war bereits innerhalb einiger Stunden ausgebucht und es gab noch viele Interessierte. Kurz entschlossen wurde ein zweiter Bus gechartert und so konnten 73 Teilnehmer die Reise nach Hann. Münden antreten. Gestartet wurde am 5. September um 7.30 Uhr. Nach etwa zweieinhalb Stunden gab es eine Kaffeepause in der Raststätte Göttingen. In Hann. Münden wurde die Reisegruppe von Dr. Eisenbart und seiner Frau Anna auf launige Weise begrüßt. Bei einer unterhaltsamen Führung durch die historische Altstadt konnten die vielen gut erhaltenen Fachwerkhäuser bewundert werden. Es gab viel Wissenswertes über die Entstehung der Stadt, über das Welfenschloss, das Stapelrecht und die Tillyschanze und vieles mehr. Ein kurzer Blick in die St.-Aegidienkirche, die inzwischen zu einem Café umfunktioniert ist, war ebenfalls möglich. Zur Stärkung wurde im Ratsbrauhaus eingekehrt zu einem guten Mittagsbüfett und einer großzügigen Bierverkostung. Weiter ging die Fahrt Richtung Witzenhausen zum Schloss Berlepsch, das schon von weitem beeindruckend grüßte. Nach einem leichten Anstieg zum Schloss folgte eine nette Begrüßung und eine Führung durch die 1369 erbaute Grenzfeste und Informationen über die Familiengeschichte der Grafen Sittich und Gräfin Mareta.
Nach all den interessanten Informationen war Entspannung angesagt. Dazu gab es köstliche Torte und Kaffee satt. Gestärkt und voller guter Eindrücke und Erinnerungen wurde die Heimreise angetreten.