„Von den Mooren der Wedemark zur Leine“

Enthüllung der Karte für den Natura Trail.

Radwanderung mit Eröffnung des Natura Trails

NaturFreunde Wedemark. Petrus meinte es gut mit den NaturFreunden aus der Wedemark und Hannover, als sie am vergangenen Samstag den Natura Trail „Von den Mooren der Wedemark zur Leine“ eröffneten. Zum Auftakt trafen sich bei idealem Radlerwetter 16 Teilnehmer, unter ihnen NaturFreunde aus der Wedemark und Hannover sowie der niedersächsische Landesvorsitzende Thomas Hundeshagen, gegen 10 Uhr am S-Bahnhof Langenhagen-Kaltenweide, um die elf Kilometer lange Teilstrecke von Kaltenweide nach Resse entlang des Bissendorfer Moores zu erkunden. Durch die Gästeführerin Lisel Köthe aus Resse erhielten die Mitfahrer während der Tour umfangreiche Informationen; ein unvorhergesehener, aber ganz besonderer Höhepunkt war dabei der Abstecher zu einer blühenden Orchideenwiese. Nach dem Eintreffen der Radwanderer am Moorinformationszentrum (MOORiZ) Resse und der Begrüßung durch den Ortsbürgermeister Rolf Woldenga wurde die offizielle Eröffnung des Natura Trails vorgenommen mit der Enthüllung einer Schautafel über die vier hannoverschen Natura Trails. Die Leiterin des Fachbereichs Umwelt im Landesverband Niedersachsen der NaturFreunde Deutschlands, Brigitte Großejung, gab einen kurzen Überblick über die Entstehung des Projekts und die inzwischen fertig gestellten Natura Trails in Niedersachsen und bedankte sich bei den daran beteiligten NaturFreunden aus Hannover und der Wedemark für ihre Mitarbeit vor Ort.
Nach einer erfrischenden Pause machte sich ein kleiner Teil der Radler weiter auf den Weg nach Neustadt am Rübenberge, um die insgesamt 28 km lange Tour zu vollenden. Der genaue Routenverlauf ist in einem Faltblatt dokumentiert, das im MOORiZ ausliegt, aber auch im Internet als GPX-Datei heruntergeladen werden kann. Unter www.naturatrails-niedersachsen.de sind detaillierte Informationen zu allen niedersächsischen Natura Trails zu finden.
Eine Anmerkung am Rande: Die für viele etwas ungewohnte Bezeichnung wie auch die Idee der Natura Trails stammen von dem internationalen Dachverband der Naturfreunde (NFI). Dieser hatte einst die Kampagne „Landschaft erhalten – Europa erleben“ gestartet, bei der konkrete Aktivitäten der Naturfreunde zur Förderung von Wandern und Radfahren durch Natura-2000-Gebiete, das europaweite Netzwerk von Schutzgebieten, unterstützt werden sollten. Daraus entwickelten sich auch die Natura Trails. In vielen europäischen Ländern, vor allem in Österreich und Deutschland, haben NaturFreunde inzwischen NaturFreunde inzwischen attraktive Wege für Wanderer und Radler durch Natura-2000-Gebiete entwickelt und dokumentiert.