Vorstandswahlen beim TCS

Jahreshauptversammlung beim Tennisverein

Tennisclub Sommerbostel. Der Haushaltsvoranschlag 2012, der Jahresrückblick 2011 und Vorstandswahlen standen im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung des TC Sommerbostel. Einstimmig wurden wiedergewählt: Jürgen Zerner (2. Vorsitzender), Stephan Menke (Sportwart), Brigitte Große (Jugendwartin), Lilo Gottschalk (Frauenwartin), Alexander und Rüdiger Kuhlmann (Presseamt), Wolfgang Zeugner (Kassenprüfer). Des weiteren wurden Bärbel Schlittenhard, Anita Römhild und Karl-Heinz Gottschalk in den Ehrenrat gewählt. Der amtierende Vorsitzende des TCS, Wolfgang Schittek, gab einen umfassenden Rechenschaftsbericht über die erfolgreichste Tennissaison 2011 in der 34-jährigen Vereinsgeschichte und stellte natürlich in Aussicht, noch fünf weitere Jahre zur Verfügung zu stehen (ich werde dann 70), um die Geschicke des Vereins weiterhin erfolgreich zu steuern, vorausgesetzt, ich werde gewählt. Besonders hervorgehoben wurde der Doppelaufstieg der 1. Herren in die Landesliga (Winter- und Sommersaison) und gleich das Erreichen des 3. Platzes in der Landesliga 1 (Wintersaison 2011/12), der Aufstieg der 2. Herren in die 2. Bezirksliga mit besonders talentierten Juniorenspielern, der Damen in die 1. Kreisliga, die erneute Vizemeisterschaft der Herren 50 in der Verbandsklasse und der absolut herausragende erneute Gewinn des Bezirkspokals der Junioren B sowie den Gewinn der Kreispokalrunde B durch die Junioren C. Auch die sechs Siege in den unterschiedlichen Disziplinen des 8. Wedemark-Tennis-Cups blieben nicht unerwähnt. Als besonders lobenswert wurden die Top-Ergebnisse der Jugendlichen mit Tom und Thilo Schmieta, Carolin-Marie Schmieta, Alexandra Louisa Strauß, Henri Schwarzkopf und Carsten Wendt bei den Kreis-, Bezirks-, Regions- und Landesmeisterschaften sowie verschiedenen Turnieren von der Mitgliederversammlung honoriert. Im Rahmen des genehmigten Haushaltsvoranschlages 2012, der ein Haushaltsvolumen von 40.000 Euro umfasst, kam es zu einer lebhaften Diskussion hinsichtlich einzelner Haushaltsansätze. Die Mitgliedsbeiträge bleiben seit zehn Jahren unverändert konstant. Das Jugendkonto wird auf 3.000 Euro erhöht, um die erfolgreiche Jugendarbeit weiter zu forcieren. Die beachtliche Zahl von 62 Kindern und Jugendlichen im wöchentlichen Training unterstreicht das besondere Engagement in der Jugendarbeit, so auch Jugendwartin Brigitte Große. Aktuelles Thema war die Herrichtung der vier Aschenplätze durch eine Fachfirma sowie der Erneuerung der Zaunanlage, einschließlich vier neuer Türen zu den Plätzen sowie Instandsetzungsarbeiten am Gebäude und Geräten. Abschließend dankte Wolfgang Schittek den regionalen Zeitungen für ihre zuverlässige und umfassende Berichterstattung über das Vereinsgeschehen des TC Sommerbostel. Mit einem gemütlichen Imbiß endete die Versammlung am späten Abend und alle Teilnehmer waren der einhelligen Meinung, dass die Zukunft des TC Sommerbostel äußerst positiv zu bewerten ist.