Wieder Match im Matsch

Ein Bad im Schlamm ist eher der Regelfall als die Ausnahme beim Schlammfußballturnier.
Landjugend Wedemark. Das Schlammfußballturnier der Landjugend Wedemark geht in die zweite Runde. Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr fluten die Veranstalter am Sonnabend, 20. August, erneut die matschigen Spielfelder auf der Wiese neben dem Gasthaus Goltermann in Elze.
Ausgefeilte Fußballkunst spielt eine untergeordnete Rolle. Den Teams muss es an erster Stelle gelingen, im Matsch irgendwie an den Ball zu kommen und ihn ins Tor zu befördern. Zimperlich dürfen sie dabei nicht sein: Ein Bad im Schlamm ist eher der Regelfall als die Ausnahme – Duschen und Umkleiden sind vor Ort.
Nach dem Auftakt im vergangenen Jahr hat die Landjugend die Regeln noch einmal angepasst. So bestehen die Teams in diesem Jahr aus vier Spielern plus Torwart, eine Halbzeit dauert fünf Minuten. Damit sich das Turnier nicht so in die Länge zieht, wird in diesem Jahr auf zwei Feldern gespielt. Die Regeln sind überschaubar: Abseits gilt nicht, Einrollen bei Seitenaus, Ecke bei Kopfaus. Antreten können Mannschaften mit Spielern im Alter von 14 bis 99 Jahren; das Turnier beginnt um 14 Uhr.
Eine Anmeldegebühr von 15 Euro ist im Voraus zu überweisen. Vereine, Organisationen und alle Schlammfußballfans sind eingeladen, ihre Teams für das Turnier aufzustellen. Anmeldeformulare gibt es im Internet unter www.schlammfussball.wg.vu oder können unter Telefon (0 51 30) 60 94 31 angefordert werden.